Startseite> Johannishöhe

Herzlich Willkommen auf der Johannishöhe

Sie suchen ein Haus, wo Sie willkommen sind?
Sie suchen ein komfortables Gästehaus für Ihre Gruppe?
Sie suchen Vielseitigkeit, Programmangebote und neue Ideen?

 

Dann haben Sie die richtige Wahl getroffen – wir laden Sie ein, das Jugendgästehaus des CVJM Pfalz kennenzulernen! Wir sind für Sie da, ob Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, Familien, Seminare, Schulklassen, Vereine – das CVJM Zentrum Johannishöhe hat vieles zu bieten und junge Menschen stehen bei uns im Mittelpunkt.

Als GUT DRAUF-Partner setzen wir uns für eine moderne Gesundheitsförderung ein. Das GUT DRAUF-Konzept hat zum Ziel, dass Jugendliche auf selbst bestimmte, spielerische und spannende Art gesundheitsfördernde Handlungsalternativen erleben können, die durch positive Emotionen wie Spaß, Wohlfühlen und Genießen begleitet werden.

Wir setzen auf eine leckere, gesunde Vollverpflegung. Auf Wunsch bieten wir vegetarisches Essen oder schweinefleischfreie Kost für Muslime ohne Aufpreis an.

 

Unser naturnahes Außengelände mit

Kleinspielfeld, Kletterfelsen, Hochseilelementen, Niederseilgarten, Tischtennisplatte

und vielem mehr, lädt Sie zu zahlreichen sportlichen Aktionen ein.

 

Außerdem werden Sie streßabbauende Entspannungsangebote vorfinden.

 

Unser besonderes Plus ist das Programmangebot für Schulklassen und Gruppen:

Sie buchen das Programm bei uns und das Erlebnis ist garantiert!

KSI: Austausch der kompletten Beleuchtung durch eine neue LED Beleuchtung in unserem CVJM Zentrum Johannishöhe in Otterberg
 
Januar 2018, Otterberg in der Pfalz

Wir wollen in unserem Haus die bestehende Beleuchtung durch eine neue sparsamere und effizientere LED-Beleuchtung ersetzen. Dazu werden ca. 210 Leuchten komplett ausgetauscht und zimmerweise mit Bewegungsmeldern versehen. Dazu nutzen wir belegungsfreie Tage um die Arbeiten ausführen zu können. Nach dem wir diese Arbeiten ausgeschrieben und die Angebote geprüft haben, bekam die Firma Elektro Carra Otterstrasse 1 in Otterberg den Zuschlag. Mit der Umsetzung des Projektes wird noch im Januar begonnen. 30 % der Bausumme wird durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheitgefördert. Auf die Lebensdauer dieser neuen Beleuchtung gerechnet erreichen wir dadurch eine Einsparung von 677.000 kg CO2.

 

 

Förderkennzeichen : 03K05730

Laufzeit: 24.08.2017 – 30.06.2018

Gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Vertreten durch

Projektträger Jülich

Kommunaler Klimaschutz

Investiver Klimaschutz (KKS 2)

Forschungszentrum Jülich GmbH

Postanschrift: Postfach 61 02 47, 10923 Berlin

Hausanschrift: Zimmerstraße 26 – 27, 10969 Berlin

www.fz-juelich.de/ptj

www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen